Login

Aktuelles

Spatenstich

Mit dem ersten Spatenstich ist jetzt der offizielle Startschuss für den Bau einer neuen Kindertagesstätte in Walldorf gefallen: Das "Haus der kleinen Hände" wird nach seiner Fertigstellung, die für Ende März 2013 geplant ist, über 105 Ganztagsbetreuungsplätze für Kinder im Alter von drei Monaten bis sechs Jahren verfügen. Die Baukosten in Höhe von fünf Millionen Euro trägt die Dietmar-Hopp-Stiftung, das Grundstück im Gewann "Walzrute" stellt die SAP AG zur Verfügung. Träger wird die "family&kids@work gemeinnützige UG" sein, die seit Juli 2011 mit dem "Haus der kleinen Füße" in St. Leon-Rot bereits eine vergleichbare Einrichtung betreibt.
Im neuen Kindergarten erhält die Stadt Walldorf ein Kontingent an 30 Krippenplätzen. Die restlichen Plätze sind für die Kinder von SAP-Mitarbeitern gedacht, denen bislang in den bestehenden Einrichtungen in St. Leon-Rot, Walldorf (Haus der Kinder) und Heidelberg (Kinderland) bereits 120 Halb- und Ganztagsplätze zur Verfügung stehen. Nadja Alber, Leiterin der Abteilung "Family & Career" bei SAP, wies in ihrer Begrüßung darauf hin, dass ihr die tagtäglichen Gespräche mit den Kollegen immer wieder zeigten, "wie bedeutend eine verlässliche Kinderbetreuung" für die Mitarbeiter sei. Katrin Tönshoff, die Leiterin der Dietmar-Hopp-Stiftung, sagte, das Haus passe zu einer Vielzahl von Projekten, die von der Stiftung unterstützt würden. Sie freute sich, dass auch hier auf das ganzheitliche Konzept gesetzt werden soll, dass wie schon in der Kindertagesstätte "Kinderreich" in Zuzenhausen die vier Bildungsfelder Bewegung, Denken, Sprache und soziale Kompetenzen in den Mittelpunkt stellt.
Walldorfs Bürgermeisterin Christiane Staab freute sich in ihrer Ansprache über den "Abschluss einer langen, langen Vorbereitungsphase". Sie erinnerte daran, dass ursprünglich ein anderes Grundstück (im Gewann Neuwiesen in Nachbarschaft zum Landschaftsschutzgebiet) für den Kindergarten vorgesehen gewesen war. Nachdem diese Pläne, die auch den Bau von zwei neuen Sportplätzen vorgesehen hatten, bereits sehr weit gediehen waren, hatte sich doch noch die Alternative in unmittelbarer Nachbarschaft zu den SAP-Sterngebäuden aufgetan. "Wir können froh sein, hier den optimalen Standort gefunden zu haben", sagte die Bürgermeisterin. Die neue Kindertagesstätte sei "ein großer weiterer Schritt in unserem Gesamtkonzept zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf". Hier ziehe man mit der SAP an einem Strang. Die Krippenplätze, die die Stadt im "Haus der kleinen Hände" erhalte, seien zudem notwendig, damit Walldorf den ab 2013 geltenden Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für unter dreijährige Kinder erfüllen könne. Als "Geschenk" zum Spatenstich hatte Christiane Staab mit dem "roten Punkt" die Baugenehmigung mitgebracht.
"Ich freue mich jetzt schon auf die Geräusche, die hier produziert werden", sagte Peter Rasper, Kaufmännischer Leiter der SAP AG. Ziel der Firma sei es schon immer gewesen, "für unsere Belegschaft ein gutes Arbeitsklima zu schaffen". 30 Prozent der Mitarbeiter seien Frauen, die Kinderbetreuung sei auch deshalb ein wichtiger Baustein der Firmenphilosophie, um Eltern einen schnelleren Wiedereinstieg in den Beruf zu ermöglichen. Der Erfolg des "Hauses der kleinen Füße" in St. Leon-Rot habe dazu geführt, dass die Trägerschaft wieder an die "family&kids@work gemeinnützige UG" übertragen werde, so Rasper.
Architekt Martin Vorfelder ging auf die technischen Daten ein: Das eingeschossige Gebäude werde über eine Nutzfläche von 2250 Quadratmetern verfügen. Neben acht Gruppenräumen werde es unter anderem auch eine Werkstatt, ein Wasserlabor, einen großen Bewegungsraum und eine Kinderküche geben. "Die Gruppenräume öffnen sich mit großen Fenstern nach Süden", sagte der Architekt. Auch an großzügige Grünflächen und Spielgeräte im Freien sei gedacht.
Alle Redner hatten ganz besonders die anwesenden Kinder als künftige Nutzer des neuen Gebäudes begrüßt. Die durften dann mit eigenen Kinderspaten auch beim anschließenden Spatenstich mithelfen und noch 120 bunte Luftballons in den Himmel steigen lassen.